10779

Leitfaden für Betriebsärzte zu Diabetes und Beruf

  • 2011.07
  • 2012.11
  • DGUV
  • 60
  • DIN A5
  • p010779

Diabetes mellitus ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen und betrifft häufig Arbeitnehmer im mittleren Lebensalter. Der Betriebsarzt ist gefordert, die betroffenen Personen zu beraten, die Arbeitsfähigkeit zu erhalten oder sie wieder in die betrieblichen Arbeitsabläufe einzugliedern.

Der Leitfaden befasst sich mit der Epidemiologie dieser Erkrankung, gibt dem Betriebsarzt Kriterien für ein Leistungsprofil betroffener Personen im Hinblick auf ihre Eignung und nennt Maßnahmen zur Verhaltensprävention und Ernährung. Aspekte zur beruflichen Einschränkung von Diabetikern werden aufgeführt. Risiken und Management von Hypoglykämien am Arbeitsplatz werden detailliert geschildert und Ansätze zur Verhältnisprävention dargestellt. Dabei werden auch Maßnahmen zur Anpassung der Diabetestherapie an die jeweiligen beruflichen Anforderungen angesprochen.

Als weiterer zentraler Punkt wird das Thema der Wiedereingliederung von Personen mit Diabetes in den Beruf behandelt. Eine Checkliste erleichtert dem Betriebsarzt die Bewertung des tätigkeits- und krankheitsbezogenen Risikos und die Erstellung der daraus abzuleitenden arbeitsmedizinischen Beurteilungskriterien. Schließlich werden die spezifischen Anforderungen in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen für verschiedene Wirtschaftszweige aus dem gewerblichen und öffentlichen Bereich ausführlich dargestellt.

A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn