21481

DGUV - Handlungshilfe „Coronavirus - Hinweise für den Kita- und Schulweg“

Nur online als PDF zum Download erhältlich.

  • 2020.05
  • 2021.08
  • DGUV
  • 3
  • DIN A4
  • Deutsch
  • p021481


Aktualisierungen 23. August 2021:
Aus dem Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 10. August 2021 ergeben sich keine inhaltlichen Änderungen. Im Abschnitt „Mit ÖPNV und Schulbus unterwegs" wurde der Hinweis auf die "Bundesnotbremse" entfernt.

Aktualisierungen 5. Juli 2021:
Aktualisierung des Abschnitts „Mit ÖPNV und Schulbus unterwegs“ aufgrund des Wegfalls der „Bundesnotbremse“ (§ 28b Infektionsschutzgesetz befristet bis zum 30.06.2021) zum Tragen von Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln

Aktualisierungen 1. Juni 2021:
Aktualisierung des Abschnitt „Mit ÖPNV und Schulbus unterwegs“ aufgrund der Änderung im Infektionsschutzgesetz §28b vom 28.05.2021 zum Tragen von Mund-Nase-Schutz bei Personen bis 16 Jahren

Aktualisierungen 28. April 2021:
Aktualisierung des Abschnitt „Mit ÖPNV und Schulbus unterwegs“ aufgrund des „Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ vom 22. April 2021

 Aktualisierungen 08. Februar 2021:
Aktualisierung der Abschnitte „Mit den Pkw unterwegs“ und „Mit ÖPNV oder Schulbus unterwegs“ aufgrund des Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 19. Januar 2021 zur Maskenwahl.

Grundlage für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Zeiten der Corona-Pandemie bildet der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Er bildet den Rahmen für branchenspezifische Konkretisierungen der gesetzlichen Unfallversicherung. Der „SARS-CoV-2 Schutzstandard Kindertagesbetreuung“ sowie der „SARS-CoV-2 Schutzstandard Schule“ ist auf die besonderen Rahmenbedingungen der jeweiligen Settings zugeschnitten. Diese SARS-CoV-2 Schutzstandards bilden jeweils einen bundesweiten Handlungsrahmen für die Kindertagesbetreuung und Schulen und werden auf der Grundlage von aktuellen wissenschaftlichen und politischen Entwicklungen ständig angepasst.
Diese Handlungshilfe zum Kita- und Schulweg soll den Bildungseinrichtungen sowie den Erziehungsberechtigten, Kindern und Jugendlichen Hinweise für einen sicheren und gesunden Weg zur Kindertagesbetreuung oder Schule und wieder nach Hause (im Folgenden „Kita- und Schulweg“) geben. Die Wahl der Art der Fortbewegung obliegt den Erziehungsberechtigten. Auch wenn Kinder und Jugendliche allein unterwegs sind, bleiben die Erziehungsberechtigten verantwortlich. Darüber hinaus sind die Hinweise zum Infektionsschutz der zuständigen Ministerien und Gesundheitsämter sowie der Verkehrs-und Ordnungsbehörden auf Länder- sowie kommunaler Ebene zu berücksichtigten.

A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn