DGUV Information 200-005

Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen

Diese Schrift befindet sich derzeit in Überarbeitung

  • 2010.06
  • 2012.04
  • DGUV
  • 80
  • DIN A5
  • p200005
  • BGI/GUV-I 8686

In der Fahrzeugtechnik werden zunehmend neue Technologien eingesetzt (Brennstoffzelle, Hybridtechnik, Elektrofahrzeuge), die zu neuartigen elektrischen Gefährdungen führen können. Für Unternehmen ergibt sich daraus die Verantwortung, ihre Mitarbeiter zu qualifizieren, dass sie sicher an diesen neuen Systemen arbeiten können. Die Informationsschrift enthält wichtige Hinweise, wie Betriebe auf der Basis der Gefährdungsbeurteilung die elektrischen Gefährdungen ermitteln und den notwendigen Qualifizierungsbedarf für Arbeiten in Entwicklung, Fertigung sowie Servicewerkstätten festlegen können.

Während die Informationsschrift in ihrer ersten Ausgabe von 2010 ausschließlich die Qualifizierung im Pkw-Bereich abdeckte, beinhaltet die völlig Überarbeitete Version vom April 2012 auch die Nutzfahrzeuge (z.B. Busse im ÖPNV).

Sachgebiet "Fahrzeugbau, -antriebssysteme und Instandhaltung" im Fachbereich "Holz und Metall" der DGUV.

Verwandte Produkte

A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn