Neu
DGUV Report 2/2022 „Abschlussbericht: Wirkung und Bewertung von Gerüchen an Innenraumarbeitsplätzen
22180

DGUV Report 2/2022 „Abschlussbericht: Wirkung und Bewertung von Gerüchen an Innenraumarbeitsplätzen (IAQ-Studie)"

Nur online als PDF zum Download erhältlich.

  • 2022.06
  • DGUV
  • 82
  • DIN A4
  • Deutsch
  • p022180


Immer wieder lösen Gerüche bei Beschäftigten Besorg­nis über eine Beeinträchtigung ihrer Gesundheit aus und sind Anlass für Beschwerden. Messungen von Stoffen in der Raumluft und ihre Bewertung anhand von Richt- oder Referenzwerten sind oft nicht zielführend. Die Konzentrationen sind häufig so niedrig, dass sie analytisch nicht quantifiziert werden können. Daher haben zwei Forschungsinstitute der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), das Institut für Arbeitsschutz (IFA) und das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin (IPA), eine Studie zur Untersuchung der Wirkung und Bewertung von Gerüchen an Innen­raumarbeitsplätzen (IAQ-Studie, IAQ: Indoor Air Quality) durchgeführt. In Büroräumen ohne bekannte Innen­raumprobleme – verifiziert durch Messungen von flüch­tigen organischen Verbindungen (volatile organic com­pounds, VOC), Aldehyden und Kohlendioxid (CO₂) sowie von Lufttemperatur und -feuchte – wurde mithilfe von Befragungen die Häufigkeit von Beschwerden über Raum­klima, gesundheitliche Beschwerden und Angaben zur Geruchswahrnehmung und -belästigung ermittelt. Die Ergebnisse können nun als Vergleichswerte aus einer nicht belasteten, unauffälligen Vergleichsgruppe zur Objektivierung von Befindlichkeitsstörungen und Beschwerden über Geruchsbelästigungen herangezogen werden.

A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn