Säuren und Laugen (Merkblatt M 004 der Reihe „Gefahrstoffe“)
DGUV Information 213-070

Säuren und Laugen (Merkblatt M 004 der Reihe „Gefahrstoffe“)

Zum Download >>

Zur Shopseite der BG RCI >>

Säuren und Laugen finden breite Anwendung, sodass man sie an den unterschiedlichsten Arbeitsplätzen antreffen kann. Zudem treten sie in unterschiedlichen Formen auf: sie können fest, flüssig, dampf- oder gasförmig sein oder als Aerosole und Schwebstoffe vorliegen. Säuren und Laugen verursachen Reizungen und Verätzungen der Haut und den Schleimhäuten. Reizend sind Stoffe und Gemische, die bei der Einwirkung auf die Haut oder auf Schleimhäute Entzündungen verursachen. Ätzende Stoffe zerstören lebendes Gewebe. Aufgrund der beschriebenen Gesundheitsgefährdung sind bei Tätigkeiten mit Säuren und Laugen passende Arbeitsschutzmaßnahmen einzuhalten, die im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung festgelegt werden. Die überarbeitete DGUV Information 213-070 „Säuren und Laugen“ (Merkblatt M 004 der BG RCI) unterstützt Unternehmerinnen und Unternehmer sowie die betrieblichen Vorgesetzten bei der

  • Ermittlung und Beurteilung der Gefahren,
  • Festlegung der zum Schutz des Menschen und der Umwelt erforderlichen Maßnahmen und Verhaltensregeln,
  • Festlegung des Verhaltens im Gefahrenfall,
  • Festlegung der Erste-Hilfe-Maßnahmen,
  • Ausarbeitung der Betriebsanweisung und
  • Durchführung der mündlichen Unterweisungen,

wenn mit Säuren und Laugen umgegangen wird.


 
A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn