DGUV Information 202-049

Vom Durcheinanderlaufen zum Miteinanderfahren

6,74 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 2019.03
  • DGUV
  • 56
  • DIN A4
  • p202049
  • GUV-SI 8049

Die Mobilitäts- und Verkehrserziehung ist eine übergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgabe der Schule. Eines der wichtigsten verkehrserzieherischen Ziele in der Grundschule ist die Vorbereitung der Kinder auf eine eigenständige und sichere Teilnahme am Straßenverkehr. Dazu gehört insbesondere die Vermittlung von Theorie und Praxis des Radfahrens. Eine sichere Verkehrsteilnahme mit dem Rad setzt voraus, dass bei sich dynamisch verändernden, komplexen Verkehrssituationen anspruchsvolle Mehrfachhandlungen routiniert ausgeführt werden können. Um diese Situationen zu üben und zu trainieren eignet sich in der Schule insbesondere der Schulsport. Die Schrift bietet Lehrkräften eine Sammlung von unterschiedlichen Übungen und Spielen für den Einsatz im Schulsport, die zur Verbesserung der kindlichen Bewegungs- und Verkehrssicherheit beitragen können. Ziel der Schrift ist, die Verkehrserziehung durch sportliche Ange-bote zu unterstützen. Die DGUV Information kann von Aufsichtspersonen und Präventionsfachkräften im Rahmen ihrer schulischen Beratungstätigkeit als gesicherte Fachmeinung herangezogen werden.

Sachgebiet "Schulen" im Fachbereich "Bildungseinrichtungen" der DGUV.

A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn