10776

Falkensteiner Tage 2010

Kolloquium zur Begutachtung asbestbedingter Berufskrankheiten

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 2011.05
  • DGUV
  • 166
  • DIN A5
  • p010776

Auch wenn in Deutschland seit 1993 ein Herstellungs- und Verwendungsverbot für Asbest besteht, so haben die in den davorliegenden Jahrzehnten vorhandenen Belastungen mit Asbest an vielen Arbeitsplätzen heute und in der Zukunft noch eine erhebliche Bedeutung für das Berufskrankheitengeschehen. Die Erarbeitung einer Empfehlung zur Begutachtung asbestbedingter Berufskrankheiten (BK-Nrn. 4103, 4104, 4105 und 4114 der Berufskrankheitenverordnung) stand daher schon geraume Zeit aus.


Die im Jahr 2008 begonnene Arbeit an der Empfehlung ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Experten der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und ihrer Mitglieder mit den für die Fragestellung relevanten medizinischen Fachgesellschaften.

Das nach den Regularien der gesetzlichen Unfallversicherung erforderliche Kolloquium zur Vorstellung und Diskussion des Entwurfs der "Empfehlung zur Begutachtung asbestbedingter Berufskrankheiten - Falkensteiner Empfehlung" fand im Rahmen der Falkensteiner Tage statt, einer seit vielen Jahren etablierten, von der DGUV und der Klinik für Berufskrankheiten Falkenstein gemeinsam getragenen Fachveranstaltung.

A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn