10846

Königsteiner Empfehlung

Empfehlung für die Begutachtung der Lärmschwerhörigkeit (BK-Nr. 2301)

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 2012.07
  • DGUV
  • 51
  • DIN A5
  • p010846

Auch diese überarbeitete Auflage der Empfehlung für die Begutachtung der beruflichen Lärmschwerhörigkeit (BK-Nr. 2301) hat den Anspruch, den aktuellen medizinischen Erkenntnisstand zusammenzufassen und die in der Vergangenheit herausgearbeiteten allgemeinen Erfahrungssätze zur MdE-Einschätzung wiederzugeben. 


Die vorliegende Empfehlung ist in fünf Kapitel gegliedert. Nach der Einführung finden sich in Kapitel 2 allgemeine Informationen zu rechtlichen Grundlagen zur Lärmschwerhörigkeit wie z.B. Ursachenzusammenhang und Beweisanforderung.

In der Begutachtungspraxis besonders relevant sind Kapitel 3 "Diagnostik" und Kapitel 4 "Auswertung". Hier werden die obligatorischen Verfahren und ihre Besonderheiten für die BK-Nr. 2301 wie ausführliche Anamnese differenziert nach Freizeit und Beruf, Untersuchung, Tonschwellenaudiometrie, Tympanometrie, Sprachaudiometrie und Gleichgewichtsprüfung erläutert. Hervorzuheben sind dabei die Differenzialdiagnostik mit DPOAE und TEOAE und ggf. eine erforderliche Tinnitusdiagnostik.

Die Auswertung der Befunde und eine sich daraus ergebende Kausalität der beruflichen Tätigkeit für die Lärmschwerhörigkeit sind die Voraussetzung für die sich anschließende MdE-Einschätzung auf Grundlage der bekannten und bewährten Tabellen der Fachliteratur nach Boenninghaus/Röser, Brusis/ Mehrtens, Feldmann und Röser.

A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn