DGUV Information 202-111

Mit Schulleitung gesunde, inklusive Schule gestalten - Handlungsempfehlungen und Reflexionsimpulse für Schulentwicklungsprozesse

Als gedruckte Version voraussichtlich bestellbar ab Mitte August 2021.

Die DGUV Information enthält wichtige Forschungsergebnisse zur Gestaltung von inklusiven Schulen, die von bundesweiter Relevanz sind und woraus Handlungsempfehlungen für die schulische Praxis der weiterführenden Schulen – aber auch der Grundschulen – abgeleitet werden können. Die Schrift kann dazu genutzt werden, den Inklusionsprozess einer Schule nachhaltig und auf das eigene soziale System zugeschnitten voranzubringen. Der Zielgruppe Schulleitungen soll durch diese Informationsschrift die Möglichkeit geboten werden, den Blick auf die Umsetzung der Inklusion im eigenen System zu lenken, die eigenen Erfahrungen zu reflektieren und Ideen für die individuelle Praxisumsetzung weiter zu entwickeln. Anschaulich unterstützen hierbei die aus dem Forschungsprojekt abgeleiteten „Sieben Merkmale eines inklusionssensiblen Leitungshandelns“ sowie die „Zehn Handlungsempfehlungen und Reflexi-onsimpulse“. In der DGUV Information wird immer wieder zwischen drei Perspektiven gewechselt, die miteinander verzahnt sind: Die „Theorie-Brille“ legt ein Verständnis der zentralen Begriffe und der damit verbundenen Konzepte zu Grunde. Die „Empirie-Brille“ wirft den Blick auf die aktuellen Forschungsbefunde und schließlich berichtet die „Praxis-Brille“ über konkrete Umsetzungsmöglichkeiten aus und für die Praxis.

Die DGUV Information 202-111 „Mit Schulleitung gesunde, inklusive Schule gestalten – Handlungsempfehlungen und Reflexionsimpulse für Schulentwicklungsprozesse“ kann von Aufsichtspersonen bzw. Präventionsfachkräften im Rahmen ihrer schulischen Beratungs- und Seminartätigkeit als gesicherte Fachmeinung herangezogen werden.

A
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404
Anfrage per E-Mail
Xing
LinkedIn